Entzwillingungskraft

Beim Abkühlen, also der Rückumwandlung vom Austenit (Hochtemperatur) in den Martensit (Tieftemperatur) behält eine FGL zunächst ihre äußere Form. Erst durch Aufbringen einer äußeren Kraft entsteht „entzwillingter“ Martensit und somit eine Formänderung. Die dazu nötige Kraft bezeichnet man als „Entzwillingungskraft“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.