Ingpuls – Historie

Im Jahr 2009 als Spin-Off des Instituts für Werkstoffe der Ruhr-Universität Bochum entstanden, ist die Ingpuls GmbH heute der einzige FGL-Hersteller in Deutschland, der über die gesamte Fertigungstiefe vom Rohstoff bis zur fertigen Komponente verfügt.

Neben der Produktion ist vor allem die Tätigkeit als Entwicklungsdienstleister wichtig, durch die das heute noch fehlende FGL-Know-How in den Entwicklungsabteilungen potentieller Anwender kompensiert wird. Dieses Modell wurde in den letzten Jahren sehr erfolgreich umgesetzt, sodass in Bochum seit Ende 2016 einzigartige Formgedächtnislegierungen für automotive Großserien in der Welt produziert werden. Neben dem Bereich Automotive werden inzwischen auch Anwendungen im Bereich der Medizintechnik oder der Hausgeräte-Industrie realisiert.

2020
Dez 29

2020/2021

2020-2021

Diversifizierung durch Aufbau neuer Geschäftsbereiche (Medizintechnik, Hausgeräte, …)

Mrz 02

2020

Historie

Eröffnung eines zweiten Produktionsstandortes auf dem ehemaligen Zechengelände Robert Müser in Bochum-Werne (mit 20.000qm Grundstück und 5.000qm Produktionsfläche)

2019
Mrz 04

2019

2019

Sieger TOP100 Innovator in der Klasse bis 50 Mitarbeiter, Einstellung des 50. Mitarbeiters

2018
Feb 04

2018

2018

8-stellige Private Equity Beteiligung

2016
Feb 01

2016

2016

Aufbau und Inbetriebnahme eines Managementsystems inkl. ISO 9001:2015 Erstzertifizierung sowie der Serienproduktion

2015
Feb 01

2015

2015

1. Serienauftrag aus der Automobilindustrie

2014
Feb 02

2014

2014

10. Mitarbeiter

2013
Feb 06

2013

2013

Entwicklung einer adaptiven Ansteuerungselektronik und Erweiterung der Büroräumlichkeiten auf dem Zechengelände Heinrich Gustav in Bochum-Werne

2012
Feb 02

2012

2012

Vorbereitung zum industriellen Durchbruch – Beginn der FGL-Produktion, Entwicklung und Ausbau des FGL-Portfolios

2011
Feb 01

2011

2011

Umzug in ein ehemaliges Instandsetzungsgebäude der Zeche Heinrich Gustav in Bochum-Werne